Sprechzeiten
Mo 7.30 – 15.30 Uhr
Di   7.30 – 17.00 Uhr
Mi  7.30 – 14.00 Uhr
Do 7.30 – 15.30 Uhr
Fr   7.30 – 12.00 Uhr

Tel. 03437  913245

Koloskopie / Darmspiegelung

Die Darmspiegelung ist die genaueste Methode zur Diagnostik von Dickdarmerkrankungen und zur Darmkrebsvorsorge. Die Darmspiegelung ist eine sichere und oft schmerzarme Untersuchung. 

Vorbereitung: Für die Darmspiegelung muss der Darm entleert und gereinigt werden. Am Vorbereitungstag kommen Sie zu uns in die Praxis: Sie erhalten die Trinklösung, die Sie nach der Einnahmevorschrift am Tag vor der Darmspiegelung trinken. Ab jetzt dürfen Sie keine feste Nahrung mehr zu sich nehmen. Am Tag der Vorbereitung erhalten Sie außerdem Informationen über den Ablauf der Darmspiegelung und wir nehmen bei Bedarf Blut für Gerinnungsuntersuchungen ab.

Durchführung: Auf Wunsch erhalten Sie ein Medikament, das je nach Dosierung beruhigend wirkt oder Sie schlafen lässt (Sedierung). Die Untersuchung kann aber auch ohne Sedierung durchgeführt werden. Die Kreislaufparameter können überwacht werden. Ein biegsames Endoskop (Koloskop) wird durch den Dickdarm vorgeführt. Eine Videokamera an der Spitze des Endoskopes zeigt die Schleimhaut des Darmes und der Untersucher kann krankhafte Veränderungen erkennen. Tumorvorstufen (Polypen) werden in der Regel sofort abgetragen und zur Untersuchung eingesendet. Außerdem können durch den Instrumentierkanal des Endoskopes Gewebeproben entnommen oder Blutungen gestillt werden. Unsere Endoskopieschwestern sind bei der Koloskopie dabei und begleiten Sie durch die gesamte Untersuchung.

Nach der Koloskopie: Wenn Sie wieder wach sind, erklärt der Arzt Ihnen die Befunde und die Therapievorschläge. Bei einer Tasse Kaffee, Wasser und Keksen können Sie sich von der Untersuchung erholen. Die Befunde der feingeweblichen Untersuchungen erhalten wir nach einigen Tagen aus der Pathologie zurück. Danach schicken wir eine abschließende Wertung der Befunde und einen Vorschlag, wann gegebenenfalls eine Kontrolle erfolgen sollte, an Ihren Hausarzt. Wenn eine Entzündung oder ein Tumor gefunden worden ist, beraten wir Sie individuell und ausführlich über die Behandlungsmöglichkeiten und vermitteln Ihnen Termine. Bei Bedarf erhalten Sie für den Untersuchungstag eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung. Nach einer Sedierung ist das Führen von Kraftfahrzeugen und Maschinen bis zum nächsten Tag nicht gestattet und es sollten keine Verträge abgeschlossen oder folgenreiche Unterschriften geleistet werden.

Magen-Darm-Praxis Dr. Jörg Fritzsch | Nicolaistr. 9a | 04668 Grimma | Tel. 03437  913245 | kontakt(at)magendarmpraxis-grimma.de | Links | Impressum